Unterstützung von Angehörigen pflegebedürftiger Menschen

Wenn die Kräfte oder der Geist eines Menschen nachlassen und die Pflegebedürftigkeit zunimmt, sind die Angehörigen in der Regel in besonderer Weise belastet und eingespannt. Viele fühlen sich in dieser Situation überfordert und allein gelassen. Ihnen fehlt es an der nötigen Unterstützung und Beratung, um im Alltag die notwendige Entlastung zu bekommen. Uns ist es daher ein besonderes Anliegen, den Angehörigen oder anderen nahe stehenden Personen vielfältige Beratungs-, Hilfs- und Entlastungsangebote zu bieten. Die Kosten für diese Angebote, sofern sie nicht ohnehin kostenfrei sind, werden bei Vorliegen einer Pflegestufe
in der Regel von den Pflegekassen übernommen. Hierzu beraten wir Sie gerne.

Häusliche Schulung für pflegende Angehörige
Sie haben die Pflege eines Angehörigen übernommen und fühlen sich unsicher, wie die Pflege durchzuführen ist. Unsere erfahrene Pflegefachkraft zeigt Ihnen in der eigenen häuslichen Umgebung die geeigneten Handgriffe, überlegt mit Ihnen, wie Sie die Pflegeumgebung am sinnvollsten gestalten können und berät Sie bezüglich Pflegehilfsmitteln u.ä.

Kurse für pflegende Angehörige (in Kooperation mit dem Ev. Krankenhaus Weyertal)
Im Pflegekurs lernen Sie Pflegetechniken kennen und selber durchzuführen, Sie tauschen sich mit anderen Betroffenen über die Pflegesituation aus, bekommen Orientierung für den Pflegealltag und werden zu möglichen Hilfsangeboten beraten. Die Kurse finden in der Regel an 3 Vormittagen oder Abenden statt.

Stundenweise Entlastung für pflegende Angehörige
Wir stellen Ihnen geschulte ehrenamtliche Helferinnen und Helfer stundenweise zur Verfügung, die Sie gegen eine geringe Aufwandsentschädigung in Ihrem Pflegealltag entlasten und die Betreuung des Pflegebedürftigen  übernehmen.

Gesprächskreis für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über Ihre Situation auszutauschen, über Ihre Sorgen, Nöte und Gefühle zu sprechen, und Tipps und Anregungen für die direkte, konkrete Versorgung zu bekommen. Die Gruppe trifft sich einmal im Monat für zwei Stunden.

Seniorenberatung
Unsere Seniorenberater/innen stehen Ihnen immer dann mit Rat und Tat zur Seite, wenn Sie Beratung und Hilfe bei der Bewältigung Ihrer Alltags zu Hause benötigen. Wir beraten Sie kostenlos über Ihre Ansprüche gegenüber den Kostenträgern und unterstützen Sie dabei, das für Sie passende Versorgungsangebot zu finden.

Kontakt

Diakonie gGmbH
Köln und Region
Rochusstraße 214
50827 Köln
Tel.: 0221 / 28 58 18 - 0
Fax: 0221 / 28 58 18 - 15
pflege@diakonie-koeln.de
Anfrage